Burger
Journalpaper

Climate Model Bias Correction und die Deutsche Anpassungsstrategie

Abstract

Climate Model Bias ist eine systematische Abweichung von Simulationen (regionaler) Klimamodelle gegenüber der beobachteten Wirklichkeit. Climate Model Bias Correction (CMBC) kann sinnvoll sein, um prozessbasierte Klimaimpaktmodelle mit Zukunftsprojektionen anzutreiben. Die Bedürfnisse von Anwendern von Impaktmodellen im Auge, erläutern wir unterschiedliche CMBC-Ansätze und evaluieren deren Vor- und Nach- teile. Als praxisnahe Beispiele (Forschungsverbünde KLIFF und KLIWAS) dienen die Variablen Lufttemperatur, Niederschlag, Globalstrahlung und Abfluss (Modell REMO) sowie Gefühlte Temperatur (Klima-Michel-Modell). Wir schlagen vor, die Spannbreite an CMBC-Ansätzen in die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel einfließen zu lassen.
QR Code: Link to publication